Menü MBR-Code

From CGSecurity
Jump to: navigation, search

En.png English De.png Deutsch Es.png Español Fr.png Français


MBR Code

Wenn dieser Befehl verwendest wird, überschreibt TestDisk den Code-Bereich der Platte, der notwendig ist, um das/die Betriebssystem(e) zu booten. Es könnte nützlich sein wenn das System überhaupt nicht bootet, und alles Mögliche bereits versucht wurde! Siehe unten für Details, wie dieser neue MBR auf deinem System funktioniert.

IBM PC/Intel-Partition

Wenn dieser Befehl verwendet wird, überschreibt TestDisk den gegenwärtigen Codebereich vom Master Boot Record (MBR --> Hauptstartroutine) und schreibt die MBR-Signatur (das Hexadezimalzahlwort 0xAA55) auf den MBR-Sektor deines Laufwerks. Mit der Version 5,7 von TestDisk beginnend, wurde ein neuer MBR-Code ausdrücklich für TestDisk von Neil Turton erstellt (Autor von mbr-install; Version mbr-1.1.8 schließt den Quellcode für TestDisk MBR ein). Diese Änderung bedeutet, dass TestDisk jetzt 100% GPL (offener Quellcode) ist. Versionen früher als 5.7, überschreiben den MBR-Code mit einer Kopie des Standard-MBR (ähnlich zu MS-DOS-fdisk mit dem 'undokumentierten' /MBR-Schalter). Für eine vollständig kommentierte Kopie dieses DOS-Standards (oder 'klassischen') MBR-Codes, siehe:
An Examination of the Standard MBR oder An Examination of the Standard MBR (zweite auf der The Starman's Realm Webseite).

Der TestDisk-MBR

Wenn du TestDisk verwendest, um den TestDisk-MBR-Code auf den ersten Sektor deiner Festplatte zu schreiben, identifiziert es sich sehr kurz dadurch, dass es TestDisk auf der Anzeige beim booten anzeigt. Der Code ist so programmiert, das versucht wird, von welchen Bootsektor auch immer, der sich in der ersten Partition des Laufwerks befindet, zu booten. Wenn dies nicht möglich ist, wirst du auf deiner Anzeige, ein Minimenü wie dieses sehen:

TestDisk
1234F:

Drücken der 1, 2, 3 oder 4-Taste auf deiner Tastatur, befiehlt dem MBR, von jeglichem/n Bootsektor(en) zu booten, das es in dem ersten, zweiten, dritten. oder vierten Partitionstabelleneintrag im MBR-Sektor findet. Wenn es erfolglos ist, wiederholt sich das TestDisk-MBR-Menü einfach auf deiner Anzeige, für jedes mal wenn das Booten versagt. Wenn du die F/f-Taste auf deiner Tastatur drückst, wird der MBR zuerst versuchen das System von einer (A:\ oder /dev/fd0)-Diskette zu booten.

In den meisten Fällen, sobald du wieder in der Lage bist, vom Original-Betriebssystem deines Laufwerks zu booten, und du würdest den TestDisk-MBR-code zurück wünschen, zudem was auch immer du vorher verwendet hast, bevor du auf das Bootproblem gestoßen bist. Beachte: Sei sicher, dass du genau weißt, wie es gemacht wird, bevor du fortfährst; da du deine Partitionstabelle sicherlich nicht wieder löschen möchtest!

Zurück zu Ausführen von TestDisk