SMART Monitoring DE

From CGSecurity
Jump to: navigation, search

En.png English De.png Deutsch Es.png Español Fr.png Français It.png Italiano


Es ist möglich, Speichersysteme unter der Verwendung von SMART (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology system), die in den meisten modernen ATA und SCSI-Festplatten eingebaut sind, zu kontrollieren und zu überwachen.

In der Hoffnung um Ausfällen zuvorzukommen, SMART überwacht und meldet über verschiedene Indikatoren die Ausfallsicherheit, einschließlich der Temperatur, Anzahl von wieder zugeordneten Sektoren und Suchfehlern.

Einige Ratschläge:

  • Aktiviere SMART monitoring in den BIOS-Einstellungen. Wenn ein Schreibvorgang mit aktiviertem SMART, fehlgeschlagen ist, werden unbrauchbare Sektoren außer Betrieb genommen, und die Daten werden sofort auf einen Ersatzsektor geschrieben. In anderen Wörtern, der unbrauchbare Sektor wurde 'neu zugeordnet'.
  • Benutze eine Software um SMART-Informationen gemeldet zu bekommen, auf diese Weise erhältst du eine früher Erkennung bei physikalischen Problemen.
    • smartmontools — Open Source für Windows, Linux, FreeBSD, NetBSD, OpenBSD, Solaris, Darwin, OS/2.
  • Wenn die Festplatte über USB oder FireWire angeschlossen ist, kann der SMART-Status nicht gemeldet werden, bevorzuge dann im Fall eine direkte Verbindung wie IDE, SCSI, SATA...


Zurück zur TestDisk-Hauptseite