ReiserFS Datei-Wiederherstellung-Kurzanleitung

From CGSecurity
Jump to: navigation, search

En.png English De.png Deutsch Es.png Español Fr.png Français It.png Italiano


Wenn einige Dateien versehentlich von einer ReiserFS-Partition gelöscht wurden, verliere nicht die Hoffnung. Diese Kurzanleitung beschreibt, wie die Daten wiederhergestellt werden können. In diesem Beispiel, ist das ReiserFS-Dateisystem auf das /home-Verzeichnis eingebunden und das ReiserFS-Laufwerk (device) ist /dev/hda1.

Als root, unmount die ReiserFS-Partition auf der sich die gelöschten Dateien befinden

umount /home

Wenn die Partition nicht unmounted werden kann (umount: /home: device is busy), versuche es im Einzelbenutzer-Modus wieder

init 1

oder sogar besser, boote von einer Linux-Live-CDrom.

Sichere die Partition (Backup). Nach dem Booten von einer Linux-Live-CD, wird es sehr empfohlen ein Backup von der gegenwärtigen Partition zu erstellen. Dieses erstellt eine Datei von der ganzen Platte. Es ist am besten, die Datei auf einer anderen Platte anzulegen, die gleich groß oder größer ist, als die Platte, von der du versuchst die gelöschten Dateien wiederherzustellen. Wenn die Originalfestplatte 40 GB war, solltest du diese Datei auf einer anderen Platte mit 40 GB oder größer erstellen.

dd if=/dev/hda1 of=reiserfs.dd bs=4096 conv=noerror


Stelle die Dateien durch scannen der ganzen Partition wiederher.

reiserfsck --rebuild-tree --scan-whole-partition reiserfs.dd

Erstelle einen mount point

mkdir /mnt/recovery

Mounte das Image auf dieses Verzeichnis

mount -o loop reiserfs.dd /mnt/recovery

Einige wiederhergestellte Dateien sind an ihrem vorherigen Speicherplatz, aber die meisten wiederhergestellten Dateien werden sich bei /mnt/recovery/lost+found befinden. Mounte die Original-Partition jetzt wieder

mount /home

und kopiere die wiederhergestellten Dateien auf ihren Originalplatz zurück.

In verzweifelten Fällen, kannst du auch PhotoRec versuchen.